Netzhæuter

Bücher, Kultur, Kunst, Anarchie
und so Zeug halt

5 Comments

?>
  • Beni am 26. Oktober 2009 um 13:16

    Danke für ihr Bericht. Ich was an J. von Halle’s Vortrag in Wien, dort antwortete sie auch Fragen, und waren auch jüngere Leute dabei. Dort sprach sie über den Prolog des Johannes Evangelium, und so, das es viel Gelegenheit zum selbständigen Weiterdenken gab. Mich würde wirklich interessieren, was Sie noch zu geistigen Führung zu sagen hatte. Übrigens schien es mich so, dass sie das Inhalt ihre Vortages nach die Stimmung und (auch unausgesprochene) Fragen des Zuhörers richtete.

    Beni

  • blod och livsmedel « zooey am 13. März 2010 um 00:02

    […] er dekket av fingerløse vanter’; i Mannheim samma höst var hon visst vantlös, av de här bilderna att döma, för övrigt de enda bilder jag hittat av mirakelkvinnan — bara det är ju […]

  • Feesbuck am 15. März 2010 um 11:19

    Buuuuuh!

  • fay am 05. April 2010 um 18:04

    An den Schreiber des Artikels: Selber denken und denken lassen:

    Es ist manchmal besser nichts zu sagen, wenn man was nicht versteht! Es ist einfach nur nutzloses, vollkommen sinnloses Gerede.

    Es steht jedem frei, zu denken, was er will, dazu braucht es keine Polemik!

  • nerone am 13. April 2010 um 10:09

    danke für den bericht. An die kommetatorin „fay“ hätte ich dann doch eine frage auf ihre einlassung zu stellen: wozu dann ihr kommentar?

  • ?>